watchDirectory Hilfe

Hilfe Startseite
Neue Aufgabe erstellen
Aufgabe starten
Ereignisansicht

Plugins

Standard gegenüber Pro
Versionsübersicht

Suche




Jetzt kostenlos testen!
Standard-Version: 69€
Professional-Version: 129€
Jetzt kaufen!

 

English Helpfile

English Helpfile

French Helpfile

French Helpfile
Spanish Helpfile

Spanish Helpfile


Datenschutzerklärung
Impressum

Versionsübersicht

Klicken Sie auf "Hilfe" -> "Online auf Updates prüfen" um nachzusehen, ob eine neue Version verfügbar ist.

 

Datum/Version Veränderungen
19. Juli 2016
4.9.4
  • Verbessert: Verschlüsselungsmethoden für das PluginDateien per FTP übertragen.
  • Verbessert: Wenn beim PluginE-Mail Benachrichtigung senden die Funktion zum Kombinieren vom E-Mails verwendet wird, gibt es nun die Möglichkeit, das mehrfache Anhängen derselben Datei zu verhindern.
  • Verbessert: Das neue PluginPDF-Datei ausdrucken hat nun die Möglichkeit, die Orientierung (Hoch- oder Querformat) zu setzen.
10. December 2015
4.9.3
  • Verbessert: Das neue Plugin PDF -Dateien ausdrucken hat eine neue Option erhalten, um Ausdrucke zu vergrößern oder zu verkleinern bzw. die Originalgröße beizubehalten.
  • Korrigiert: Die Funktion Dynamische Namen hatte im neuen Plugin 'PDF-Dateien ausdrucken' nicht korrekt funktioniert.
25. Oktober 2015
4.9.2
  • Neu: Neues Plugin automatisch PDF-Dateien ausdrucken.
  • Verbessert: Wenn eine Aufgabe eine korrupte Ereignisdatenbank hat, wird diese beim nächsten Start der Aufgabe automatisch repariert und die Aufgabe startet wieder.
4. Mai 2015
4.9.1
28. März 2015
4.9.0
  • Neu: die Hilfe ist jetzt auch in spanischer Sprache verfügbar.
5. Februar 2015
4.8.9
  • Neu: Zum dynamischen Erzeugen von Betreff und/oder Text einer E-Mail kann das neue Makro $CALL$ in allen E-Mailaufgaben verwendet werden.
  • Verbessert: in den {dynamischen Namen} wird die Variable {drive} automatisch auf den UNC-Pfad des Laufwerks (\\server\freigabe) gesetzt, wenn ein Netzlaufwerk überwacht wird
  • Verbessert: die Aufgabe "System.Mail" (Maildienst wdPostman) wurde optimiert, um größere Mengen an E-Mails besser verarbeiten zu können
  • Verbessert: Das Plugin nach Amazon S3 hochladen kannjetzt große dateien besser verarbeiten. Zusätzlich wird der Upload jetzt autom. wiederholt, wenn die http-Verbindung während der Übertragung unterbrochen wird
  • Verbessert: Das Plugin "nach Amazon S3 hochladen" ermöglicht es jetzt, den Endpunkt des AWS-Servers auszuwählen
  • Verbessert: gesicherte Aufgaben können jetzt auch importiert werden, wenn andere Aufgaben noch gestartet sind (eine noch gestartete Aufgabe selbst kann nicht importiert werden)
  • korrigiert: das WatchDirectory Control-Center ist abgestürzt, wenn die Hilfe-Dateien bei der Installation nicht mitinstalliert wurden und versucht wurde, eine neue Aufgabe zu erzeugen
  • Korrigiert: das Einfügen von mehr als 9 Bildern in eine html-Mail (inline über cid:image-root.10) hatte nicht funktioniert
14. September 2014
4.8.8
  • Korrigiert: Das Plugin "Dateien per FTP übertragen" konnte den Modus "Text" bzw. "binär" nach einer Neuverbindung zum FTP-Server nicht korrekt erkennen.
  • Korrigiert: Das Plugin "ZIP-Dateien erstellen" konnte große Dateien (größer als 4GB) nicht korrekt komprimieren.
6. April 2014
4.8.7
  • Verbessert: Wenn WatchDirectory einen ungültigen Datei- oder Verzeichnisnamen erkennt (z. Bsp. aus der Macintosh-Welt), verwendet WatchDirectory den sogenannten 8.3-Dateinamen anstatt die Aufgabe abzubrechen.
  • Korrigiert: Die neue Implementation der E-Mailkomponente kann jetzt Bilder wieder korrekt in den E-Mailtext einbinden.
  • Verbessert: Das Plugin "Dateien zu einem FTP-Server hochladen" versucht nun nicht mehr automatisch, abgebrochenen Uploads wiederaufzunehmen, sondern sendet die komplette Datei neu. Das Wiederaufnehmen von Uploads kann aber - wenn der FTP-Server diese Funktion unterstützt - als Option gesetzt werden.
2. März 2014
4.8.6
  • Korrigiert: Die neue 'Kurzereignisanzeige' hat nicht alle Meldungen in der richtigen Reihenfolge angezeigt.
  • Verbessert: Suchfeld in der 'Kurzereignisanzeige' ergänzt.
  • Korrigiert: Das Plugin 'Dateien auf einen FTP-Server hochladen' hatte nicht überprüft, ob die Verbindung korrekt aufgebaut ist, bevor der Upload der ersten Datei nach Aufgabenstart gestartet wurde.
16. Februar 2014
4.8.5
  • Neu: Unterstützung neuer Features von WXRemote. WxRemote wird jeweils die letzten Meldungen von Aufgaben der Programme WatchDirectory und WatchFTP anzeigen können.
20. Januar 2014
4.7.3
29. Dezember 2013
4.7.1
  • Neu: der E-Maildienst "System.Mail" ermöglicht jetzt auch sichere SMTP-Verbindungen (SSL oder TLS). Bei Kompatibilitätsproblemen ist nach wie vor die bisherige Implementierung (v4.6 und früher) verfügbar und kann in den E-Maileinstellungen aktiviert werden.
  • Neu: die dynamische Funktion {code{dllname,parameters}} kann jetzt auch ein Script (.bat-Datei) aufrufen.
  • Neu: neue Tags {isoweek} und {isoyearweek} für "Kalenderwoche nach ISO-Standard".
  • Neu: ein neues Plugin nach Amazon S3 hochladen ist verfügbar, um Dateien nach Amazon's Simple Storage Service (genannte "S3") hochzuladen.
  • Neu: neue Ereignisanzeige. In den Optionen kann bei Bedarf wieder auf die bisherige Ereignisanzeige umgestellt werden.
  • Verbessert: das Plugin "Dateien kopieren" hat 2 neue Erweiterungen hinter den Button "Erweitert": "langsames Kopieren": verhindert eine Überlastung des Netzes durch den Kopiervorgang "Paranoidkopieren": überprüft jedes einzelne Bit sofort nach den Kopieren
  • Verbessert: Das Plugin "Dateien per FTP übertragen" setzt die Übertagung fort nach einer Unterbrechung
  • Korrigiert: Windows 2000 und Windows 2003 werden wieder vollständig unterstützt
15. September 2012
4.6.7B
  • Korrigiert: Das Plugin "Dateien per FTP übertragen" zeigte zeitweise Hänger mit 100% CPU-Last.
5. August 2012
4.6.7
  • Verbessert: Wenn der Zeitplanerdienst benutzt wurde, wurde das Ereignis "QUIET" nicht korrekt erkannt.
  • Verbessert: Kleinere Verbesserungen im Plugin "ZIP-Dateien erstellen", die das Problem mit ungültigen Dateinamen beheben.
  • Neu: Das Plugin "Dateien auf einen FTP-Server hochladen" hat eine neue Option namens "Strict" für passive Verbindungen erhalten. Diese Option hilft, wenn der FTP-Server auf das Kommando PASV eine falsche IP-Adresse zurück gibt.
  • Neu: UTF-8-Unterstützung für die E-Mailkomponente. UTF-8 ist jetzt die Standardeinstellung für die Kodierung für neu erzeugte E-Mailaufgaben.
  • Verbessert: Die Option "Kommandokanal freigeben" wurde für das FTPS-Protokol ergänzt
  • Korrigiert: Das Plugin Dateien per FTP übertragen versucht jetzt autom. eine Neuverbindung, wenn Fehler 40425 auftritt
  • Korrigiert: Die Umgebungsvariable WD_FILE_E wurde für Dateien ohne Dateierweiterung nicht korrekt gesetzt
  • Korrigiert: WatchDirectory stürzte zeitweise ab (bzw. funktionierte nicht mehr) unter Vista und Windows 7, wenn das Programm ohne administrative Rechte gestartet wurde
  • Verbessert: Das WatchDirectory Control-Center benötigt weniger Ressourcen wie. z. Bsp. Prozessor-Last
  • Neu: Im Reiter Ereignisse filtern können jetzt skriptbasierende Filter für komplexe Filteranforderungen zusätzlich verwendet werden
  • Neu: Ein neues Plugin to Alte Dateien löschen ist verfügbar: Mit diesem Plugin können automatisch kontinuierlich alte Dateien gelöscht werden. Es verbleibt nur die frei definierte Anzahl neuer Dateien im Verzeichnis
  • Neu: Das Plugin Zip-Dateien erstellen kann jetzt auch als Unteraufgabe in "Plugins kombinieren" verwendet werden.
  • Korrigiert: Das Plugin Dateien per FTP übertragen sendete falsche Warnungen per E-Mail, wenn Dateien umbenannt wurden
9. Juni 2011
4.6.6
  • Korrigiert: Im Plugin "E-Mail senden" hat die Mailkodierung "Quoted/8859" die Betreffzeile einer E-Mail nicht korrekt kodiert, so dass bei Verwendung von Umlauten wie z. Bsp. ¨, ç und ß diese nicht korrekt angezeigt wurden.
  • Korrigiert: Das Plugin "Datei per FTP senden" hat sich in bestimmten Fällen aufgehängt, wenn die Verbindung zum FTP-Server nicht vollständig aufgebaut werden konnte.
  • Geändert: Alle Einschränkungen der Demo-Version beim Betrieb auf virtuellen Computern wurden entfernt.
  • Neu: Die neue Variable für Dynamische Namen {random{low,high}} zur Erzeugung einer Zufallszahl steht zur Verfügung (Beispiel: {random{1,10}} erzeugt eine Zufallszahl zw. 1 und 10 (beide Grenzen mit eingeschlossen)).
  • Neu: Im Plugin Verzeichnisse überwachen können die Überwachungsberichte automatisch nach 7 Tagen gelöscht werden.
9. Januar 2011
4.6.5
  • Neu: Bei Aufgaben, die als Windows-Dienste konfiguriert sind, starten die Dienste automatisch verzögert auf Systemen, die dies unterstützen (Windows 7 / 2008 / 2008R2). Dies stellt sicher, dass alle diese Dienste auch zuverlässig gestartet werden.
  • Neu: Anzeigen von Aufgaben in WxRemote abschaltbar.
  • Neu: Im Plugin Speicherplatz überwachen kann jetzt definiert werden, in welchen Abständen eine E-Mailbenachrichtigung gesendet werden soll.
  • Korrigiert: Aufgaben die automatisch Unterverzeichnisse erzeugt haben (z. Bsp. durch Kopie), haben diese Verzeichnisse ohne Zugriffsrechte erzeugt. Jetzt wird die Windows-Standardeinstelllungen angewandt.
  • Korrigiert: Das Control-Center und die Aufgaben wurden auf einigen System mit Intel RAID-Controllern sehr langsam geladen.
  • Korrigiert : Aufgaben schreiben keinen Eintrag mehr in das Windows-Ereignisprotokoll.
  • Korrigiert : Die Überwachungsmethoden "Abfrage" und "Dateialter" wecken den Computer nicht mehr aus dem Standby auf.
  • Korrigiert : Das Plugin "Dateien auf FTP-Server übertragen" wurde verbessert, so dass es geschlossene Verbindungen besser verwalten kann.
26. Mai 2010
4.6.3 Beta 2
  • Korrigiert: Das Plugin "Dateien kopieren" hat das leergewordene Verzeichnis nicht entfernt, wenn Dateien verschoben wurden.
  • Korrigiert: Das Plugin "E-Mail senden" gibt jetzt einen Warnung aus, wenn die erkannte Datei nicht an die E-Mail angehängt werden konnte.
  • Korrigiert: Wenn E-Mails zusammengefasst wurden, wurde nur der @@@filename@@@ der ersten E-Mail verwendet.
  • Korrigiert: Das Plugin "Dateien auf einen FTP-Server hochladen" hatte keine neuen Verzeichnisse erzeugt, wenn mit "dynamischen Namen" gearbeitet wurde
  • Korrigiert: Das Plugin "Dateien auf FTP-Server hochladen" versucht jetzt vor dem Umbenennen von Dateien, die mit der Erweiterung ".partial" hochgeladen wurden, die bereits bestehende Dateien zu löschen.
22. März 2010
4.6.2/2
  • Korrigiert: Das Plugin "Dateien komprimieren" hatte keinerlei Verzeichnisinformation mehr gespeichert.
14. März 2010
4.6.2
  • Neu: automatisch beliebige existierende PDF-Dateien ausdrucken mit Foxit Reader
  • Neu: Neue Umgebungsvariablen WD_FILE_SIZE_MB und WD_FILE_SIZE_GB ergänzt
  • Neu: automatisch E-Mail senden: Bei der Verwendung einer Liste mit E-Mailadressen (siehe erweiterte Adressiermöglichkeiten) kann jetzt auch die Betreffzeile und der Mailtext in dieser Liste definiert werden
  • Korrigiert: Die neue Funktion: "Quiet-Ereignis nur einmal auslösen" hatte nicht korrekt funktioniert
  • Korrigiert: Das FTP-Plugin konnte nicht korrekt beendet werden
16. Februar 2010
4.6.1
  • Korrigiert: die Startgeschwindigkeit des Control-Centers und der Aufgaben bei Verwendung von Intel AHCI-Treibern wurde verbessert
  • Korrigiert: wenn die Aufzeichnungstiefe für die Ereignisdatenbank nicht auf "maximal" gesetzt wurde, konnten überhaupt keine Einträge angesehen werden
21. Januar 2010
4.6.0
  • Neu: Bisher wurde das Ereignis QUIET immer wiederholt ausgelöst, wenn die eingestellte Abfragezeit erreicht wurde und im Verzeichnis keine Änderung stattfand. Eine neue Option ermöglicht es jetzt, das Ereignis "QUIET" nur einmal auszulösen. Es wird danach erst dann wieder ausgelöst, nachdem erneut eine Datei erkannt wurde und die konfigurierte Zeitspanne wieder abgelaufen ist.
  • Korrigiert: Wenn das Plugin Dateien per FTP übertragen überprüfte, ob der FTP-Server erreichbar ist, wurde fälschlicherweise eine Fehlermeldung erzeugt.
16. November 2009
4.5.10
  • Korrigiert: Das FTP-Plugin hatte irrtümlich bei einer geringen Anzahl von FTP-Server ein "CWD" beim Upload erzeugt.
  • Neu: Der Reiter "Sicherheitseinstellungen" hat eine neue Option erhalten, die Zugriffsberechtigungen der Dateien unverändert zu lassen.
  • Neu: Alle Plugins, die bereits Dynamische Namen unterstützen, haben einen neue Variable für Millisekunden erhalten: {msec}.
  • Neu: Das Plugin beliebiges Programm starten kann jetzt auch als Unteraufgabe innerhalb des Plugins "Plugins kombinieren" verwendet werden
  • Korrigiert: Das Plugin zip-Dateien erstellen hatte im Falle eines Fehlers die Meldungen nicht korrekt angegeben.
  • Korrigiert: Beim Wiederherstellen von gesicherten Aufgaben stürzte das Control-Center manchmal ab, obwohl die Aufgabe vollständig richtig wiederhergestellt wurde.
  • Korrigiert: Das Plugin zip-Datei dekomprimieren hatte nicht alle zip-Dateien fehlerfrei dekomprimiert.
  • Korrigiert: Die Überwachungsmethode Dateialter hatte das Ereignis "QUIET" deaktiviert, so dass es nicht anwählbar war.
  • Ergänzt: Das Plugin Dateien per FTP übertragen hatte zu wenig Informationen über die Verbindung in die Ereignisdatenbank geschrieben. Wenn die Aufgabe einen Fehler 40550 gemeldet bekommt (was für einen beliebigen FTP-Fehler stehen kann), wiederholt die Aufgabe die Übertragung mehrfach.
16. Juli 2009
4.5.9
  • Korrigiert: Das eingeblendete Fenster mit Tipps zu watchDirectory hat manchmal beim Starten das Programm zum Absturz gebracht.
  • Neu: Das Plugin Dateien kopieren kann jetzt auch Dateien direkt verschieben. Beim Verschieben von Daten innerhalb derselben Partition geht dies schneller als ein Kopieren und anschließendes Löschen der Quelldaten.
  • Neu: Das Plugin Speicherplatz überwachen schreibt den Dateinamen und Zeitstempel der gelöschten bzw. verschobenen Dateien nach <Aufgabenverzeichnis>\<Aufgabennamen>\removedfiles_JJJJMMTT.csv. Diese Logdateien werden automatisch nach einem Monat dort gelöscht.
  • Neu: Das Plugin Speicherplatz überwachen&xnbsp;kann jetzt auf mehrere neue Zustände reagieren
  • Korrigiert: Die Spalte "letzte Nachricht" des watchDirectory Control-Centers wurde nicht immer korrekt aktualisiert
  • Korrigiert: Das Plugin ZIP-Dateien dekomprimieren unterstützt nun auch größere Dateien (getestet bis zu 8GB / komprimiert 2GB)
  • Korrigiert: Das Plugin ZIP-Dateien erstellen unterstützt jetzt große Dateien (getestet bis zu 8GB / komprimiert 2GB).
  • Korrigiert: Das Plugin Dateien kopieren hat bei aktivierter Option "leeres Verzeichnis entfernen" in manchen Fällen auch das überwachte Verzeichnis selbst gelöscht.
  • Neu: Das Plugin "Miniaturansichten erstellen" kann jetzt als "kombiniertes Plugin" verwendet werden
  • Neu: Das Plugin "Miniaturansichten erstellen" hat eine neue Option erhalten, mit der das Überschreiben bestehender Dateien verhindert werden kann
  • Neu: Sie können jeder Aufgabe mittels Rechtsklick eine Farbmarkierung zuweisen und somit diese optisch sortieren. Mit Klick auf dem Spaltenkopf der Farbspalte können die Aufgaben nach Farbe angeordnet werden. Unter Ansicht -> Farbe zuordnen bzw. mit Hilfe der neuen Werkzeugleiste "Farbe" können Sie alle mit der gleichen Farbe markierten Aufgaben auf einmal selektieren.
  • Neu: Wenn man im E-Mail Plugin E-Mails zusammenfassen lässt, kann zwischen den einzelnen E-Mails ein Text als Separator frei definiert werden.
  • Neu: Aufgaben suchen und auswählen (STRG+F oder über Menü Ansicht -> Suchen).
  • Korrigiert: Das Plugin Programm ausführen hatte die Umgebungsvariable WD_REASON nicht richtig gesetzt, wenn ein neues Verzeichnis erkannt wurde.
26. Januar 2009
4.5.8
6. Januar 2009
4.5.7
  • Neu: Eine neue Funktion innerhalb der Gruppe Dynamische Namen ({title}) ist für alle Plugins, die dynmische Namen unterstützen, verfügbar.
  • Korrigiert: Das watchDirectory E-Mailprogramm (wdPostMan bzw. System.Mail) hatte manchmal längerer Aussetzer (~30 Sekunden) zwischen den Sendevorgängen.
29. November 2008
4.5.6
  • Neu: Ein neues Plugin steht zur Verfügung, mit dem man andere Plugins kombinieren und somit mehrere Aufgaben für eine erkannte Datei ausführen kann. (nur in der Professional-Version).
  • Neu: Eine neue Variable für die Funktion Dynamische Namen ist verfügbar: {replace}. Hiermit können Werte in Dynamischen Namen statisch ausgetauscht bzw. gelöscht werden.
  • Ergänzt: Das intern E-Mailprogramm wdPostMan (System.Mail) versucht im Fehlerfall im Hintergrund öfters eine Verbindung zum Mailserver herzustellen, bevor eine Fehlermeldung in die Ereignisdatenbank geschrieben wird. Zuvor wurden zahlreiche Fehlermeldungen geschrieben, auch wenn die Verbindung letztendlich erfolgreich war.
  • Korrigiert: Die Schnelle-Überwachungsmethode hatte nicht alle Dateien unterhalb umbenannter Verzeichnisse zuverlässig erkannt.
7. Oktober 2008
4.5.5
  • Korrigiert: Die Kommunikation mit dem Zusatzprogramm wdNotify funktionierte nicht richtig, wenn die Aufgabe als Windows-Dienst gestartet wurde. Das Problem war insbesondere bemerkbar unter Windows Vista und früheren Windowsversionen, wenn die Funktion "Schnelle Benutzerumschaltung" aktiviert war oder "Terminal Services" benutzt wurden.
    Anmerkung: Sie benötigen Version 1.3 oder höher von wdNotify. WatchDirectory Version 4.5.5 ist nicht kompatibel mit früheren wdNotify-Versionen.
  • Korrigiert: Das Plugin Speicherplatz überwachen hatte einige Einstellungen nicht zuverlässig abgespeichert. Wenn Sie die Option "ältere Dateien zuerst löschen" aktivieren, können Sie jetzt die Dateialterbestimmung auch auf Basis des Zeitstempels "Geändert am:" definieren.
  • Ergänzt: Das interne E-Mailprogramm "wdPostMan" versucht nun 90 Sekunden lang, die Verbindung zum SMTP-Server herzustellen.
  • Neu: Das E-Mail-Plugin kann jetzt auch HTML-E-Mails zusammenfassen. Zuvor wurden die Zusammenfassung bei HTML-E-Mails ignoriert.
  • Ergänzt: Die Überwachungsmethode Dateialter wurde optimiert. Sie benötigt jetzt weniger CPU-Leistung und belegt weniger Speicher.
13. Juli 2008
4.5.4
  • Korrigiert: Das Plugin Dateien an einen FTP-Server übertragen hat in machen Fällen versucht, unzulässige Verzeichnisse auf dem FTP-Server zu verändern.
  • Neu: Option zum Komprimieren der Ereignisdatenbank (File -> Ereignisdatenbank komprimieren).
    Diese Funktion führt ein vollständiges Cleanup der Datenbank durch.
  • Neu: Das Makro $URL() im Plugin "E-Mail senden" codiert jetzt besondere Zeichen wie die deutschen Umlaute (ü.) korrekt.
  • Ergänzt: Wenn die Überwachungsmethode Dateialter ausgewählt wurde, werden die Optionen "startet FILENEW/DIRNEW Ereignisse für alle Dateien beim Start" und "beim Starten nach verlorenen Ereignissen suchen" ignoriert. Diese 2 Optionen sind mit dieser Überwachungsmethode nicht verwendbar.
  • Korrigiert: Diverse Probleme des Plugins "E-Mail senden" wurden behoben. Diese traten auf, wenn eine große Anzahl Empfänger (mehr als hundert) oder ein sehr langer Text als E-Mailnachricht (mehr als tausend Zeichen) verwendet wurden.
22. Mai 2008
4.5.3
  • Neu: Kompatibel mit Windows Server 2008
  • Ergänzt: Die bisherigen Versionen des FTP-Plugins verwendeten "NOOP"-Befehle, um die Verbindung zum FTP-Server aufrecht zu erhalten. Einige FTP-Server haben Probleme mit diesen Befehlen, so dass in der aktuellen Version das Senden dieser Befehle optional konfiguriert werden kann
  • Korrigiert: Die "Schnelle-Überwachungsmethode" hat in bestimmten Fällen den sogenannten "kurzen" Dateinamen einer Datei erkannt (z. Bsp. datei~01.txt) und weiterverarbeitet. Die aktuelle Version versucht nun diesen in den zugehörigen "langen" Dateiname zu konvertieren.
  • Ergänzt: Diese Version unterstützt nun auch das Format der Windows Vista und Windows Server 2008 Ereignisanzeige für das Plugin Verzeichnisse überwachen.
21. März 2008
4.5.2
  • Neu: Eine neue Option in der Funktion Dynamische Namen um Funktionen in einer dll aufzurufenl
  • Wichtige Korrektur: watchDirectory was leaking "handles". Manche Betriebssystemversionen sind stärker betroffen als andere, was insbesondere dann problematisch wird, Wenn watchDirectory "unbeaufsichtigt" einen längeren Zeitraum (mehrere Wochen) gestartet ist.
  • Ergänzt: Das Plugin automatische E-Mailbenachrichtigung, wenn jemand eine Datei gelöscht oder geändert hat unterstützt jetzt auch die Eingabe von mehreren E-Mailadressen.
  • Korrigiert: wenn in den Zeitplanereinstellungen ein Zeitraum definiert wurde, in dem keine Überwachung stattfinden soll, sollte auch der "Ereignissammeldienst" automatisch anhalten. Unter bestimmten Voraussetzung hat er das nicht getan. Dies wurde bereits in Version 4.5.1 zum Teil korrigiert.
  • Korrigiert: Wenn die Überwachungsmethode "Dateialter" in Verbindung mit der Option "auslösende Datei merken" verwendet wurde, konnte die Ereignisdatenbank stark anwachsen.
  • Ergänzt: Das Plugin Dateien an einen FTP-Server übertragen kann nun auch das Kommando NOOP (NO OPeration) senden, um die Verbindung aufrecht zu erhalten. Dies sichert die Funktionalität bei großen Uploads.
28. Februar 2008
4.5.1
  • Korrigiert: Bei der Verwendung von Unternehmenslizenzschlüssel hat sich watchDirectory auf bestimmten Dual-Core-Rechnern aufgehängt.
  • Korrigiert: unter bestimmten Umständen erschien das Fenster "Neue Aufgabe" leer, es wurden keine bzw. nicht alle Plugins angezeigt
  • Korrigiert: wenn in den Zeitplanereinstellungen ein Zeitraum definiert wurde, in dem keine Überwachung stattfinden soll, sollte auch der "Ereignissammeldienst" automatisch anhalten. Unter bestimmten Vorraussetzung hat er das nicht getan.
03. Februar 2008
4.5.0
  • Neu: Das Plugin automatisch komprimierte Dateien (ZIP) erstellen kann nun auch ZIP-Archive mit Passwortschutz erstellen. Zusätzlich können Dateien auch zu bereits bestehenden ZIP-Archiven hinzugefügt werden.
  • Ergänzt: Das watchDirectory Control-Center aktualisiert die Status-Informationen jetzt in einem Hintergrundprozess. Dies bringt Verbesserungen, wenn sehr viele Aufgaben definiert sind.
  • Ergänzt: Sie können durch Rechtsklick auf eine Aufgabe alle relevanten Einstellungen zu dieser Aufgabe exportieren.
  • Neu: Import von einzelnen Aufgabeneinstellungen.
  • Neu: Ein neues und übersichtlicheres Fenster zur Auswahl der Plugins.
  • Ergänzt: Das Plugin automatisch Miniaturansichten erstellen unterstützt jetzt auch Einstellungen zur Dateisicherheit.
  • Ergänzt: Bei Rechtklick auf eine Aufgabe können über das Kontextmenü alle Verzeichnisse, die diese Aufgabe verwendet, geöffnet werden. Im Menü "Ansicht -> Optionen..." kann diese Funktionalität für Netzlaufwerke für eine besserer Systemperformance deaktiviert werden.
  • Ergänzt: Im Plugin automatisch Dateien an einen FTP-Server übertragen kann das Kommunikationsprotokoll des FTP-Servers mit in die Ereignisdatenbank geschrieben werden.
  • Korrigiert: Die Überwachungsmethode "Dateialter" hatte auch immer ein Ereignis für "Dateien" ausgelöst, wenn nur "Verzeichis" ausgewählt war.
19. Oktober 2007
4.2.5
  • Neues Plugin: automatisch beliebiges Programm starten.
  • Korrigiert: Das Plugin automatisch Miniaturansichten erstellen hatte manchmal die Miniaturansichtsdateien ohne die zugehörige Dateierweiterung (.jpg) abgespeichert.
  • Korrigiert:: Wenn Sie in den E-Mail Einstellungen eine Test-Nachricht verschickt haben, wurde anstatt der eingegebenen Absenderadresse (Von:) die E-Mailadresse des Empfängers (An:) als Absenderadresse verwendet. Viele SMTP-Server weisen eine E-Mail ab, wenn die Absenderadresse nicht als Benutzer des SMTP-Server registriert ist bzw. geben eine Fehlermeldung "Relay Denied" zurück. Dieses Problem wurde behoben.
  • Ergänzt: Im E-Mail-Plugin können Sie jetzt bei zusammengefassten E-Mails einen beliebigen Text voranstellen oder hinten anfügen. Die Einstellungen zu "E-Mails zusammenfassen" wurden in ein eigenes Fenster verschoben.
2. Oktober 2007
4.2.4
  • Ergänzt: Das Plugin automatisch komprimierte Dateien (ZIP) erstellen hat zusätzliche Konfigurationsmöglichkeiten erhalten:
    • Jetzt möglich: Dynamische Namen
    • Sie können das Verzeichnis für temporäre Dateien jetzt frei angeben (z. Bsp. für sehr große ZIP-Archive bzw. Festplatten mit beschränktem Speicherplatz)
  • Wichtige Korrektur: Das E-Mailprogramm wdPostMan (System.Mail) hat nach und nach sogenannten "Non Paged Pool"-Speicher belegt - allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen auf bestimmten Systemen. "Non Paged Pool"-Speicher ist eine beschränkte Speicherresource, die den Computer zum Absturz bringen kann, wenn zu wenig für das Betriebssystem zur Verfügung steht.
  • Korrigiert: In alle Hilfe-Dokumente wurde eine Zeile ergänzt, die die Warnung des Internet Explorers bzgl. Eines Scriptes oder ActiveX-Steuerelements beim Öffnen einer Hilfeseite zukünftig verhindert. Die watchDirectory Hilfeseiten enthalten keinen gefährlichen Code.
4. September 2007
4.2.3
  • Neu: Neues Plugin: automatisch Dateien umbenennen.
  • Neu: Wenn ein umbenanntes Verzeichnis erkannt wurde, kann watchDirectory optional auch für den Inhalt (alle Dateien) des umbenannten Verzeichnisses ein Ereignis auslösen.
  • Neu: Das Plugin automatisch Miniaturansichten erstellen unterstützt jetzt auch das Format BMP (Bitmap) als Ausgabeformat.
  • Neu: Bei Verwendung des Zeitplaners mit der Option "Ereignisse ausserhalb dieser Zeitspanne werden ignoriert" überwacht watchDirectory nun das Verzeichnis ausserhalb der definierten Zeitspanne grundsätzlich nicht mehr.
  • Neu:: Das E-Mail-Plugin hat eine Option erhalten, die Verzögerungszeitspanne zum Senden von E-Mails fest vorzugeben.
  • Neu:: Das E-Mail-Plugin kann jetzt E-Mails für jedes Unterverzeichnis separat zusammenfassen.
  • Neu:: Das E-Mail-Plugin unterstützt jetzt auch die Eingabe einer Betreffzeile in der Datei "@email.txt".
  • Neu:: Das E-Mail-Plugin sucht die Datei "@email.txt" auch in übergeordneten Verzeichnissen, wenn sie im aktuellen Verzeichnis nicht gefunden wird.
  • Neu:: Die Überwachungsmethode Dateialter kann jetzt auch für Verzeichnisse verwendet werden.
  • Neu: Das Plugin automatisch Dateien löschen kann optional leergewordene Verzeichnisse löschen.
  • Neu: Alle Plugins, die die Funktion Dynamische Namen unterstützen, können das Tag {owner} verwenden. Dieses Tag ermittelt den Namen des Besitzers der Datei.
  • Ergänzt: Das E-Mail-Plugin erzeugt keine Fehlermeldung mehr, wenn die Steuerung der Adressaten mittels der Datei "@email.txt" erfolgt und diese nicht im Verzeichnis gefunden wird.
  • Ergänzt: Das E-Mailprogramm liegt in einer neuen Version vor, die mit langen Dateinamen besser zurecht kommt.
  • Korrigiert: Das E-Mailprogramm konnte abstürzen, wenn eine Unicode-Datei angefügt wurde, die keinen "byte order marker" (2 Hexadezimalzeichen am Dateianfang) hatte.
  • Korrigiert: Das FTP-Plugin kam mit einigen Proxys nicht richtig zurecht.
  • Korrigiert: Das E-Mailprogramm übermittelte den "alten" Datei- bzw. Verzeichnisnamen bei umbenannten Dateien bzw. Verzeichhnissen anstatt des neuen Namens.
  • Korrigiert: Das Control-Center hat manchmal eine falsche Anzahl gestarteter Aufgaben angezeigt.
  • Korrigiert: Der Programmteil wdRun (die Routine, die die Aufgaben abarbeitet) hat teilweise die Einstellungen bei ausgeschlossene Verzeichnisse verloren und Ereignisse für diese Unterverzeichnisse ausgelöst.
  • Korrigiert: Das Plugin "automatisch neue und geänderte Dateien an einen FTP-Server übertragen" zeigt nun anstatt "/" das richtige Hauptverzeichnis an, wenn Sie nach Unterordnern gesucht haben.
  • Korrigiert: Das Plugin "automatisch Dateien löschen" hatte auch das überwachte Verzeichnis selbst gelöscht.
  • Korrigiert: Das Ereignis "Quiet" hatte die Vorgaben des Zeitplaner ignoriert.
  • Korrigiert: Wenn im Plugin "automatisch Dateien an einen FTP-Server übertragen" die Funktion "dynamische Namen" verwendet wurde, funktionierte der Button "Durchsuchen" nicht mehr.
4. April 2007
4.2.2
  • Korrigiert: Wenn E-Mails ohne Anhang verschickt wurden, konnten diese zerstört werden
  • Neu: Sie können für die E-Maileinstellungen eine POP3-Authentifizierung angeben. Diese Einstellung kontaktiert zuerst den POP3-Server und authentifiziert sich dort, bevor der SMTP-Server kontaktiert wird. Manche Provider erfordern dieses Vorgehen.
  • Neu: Sie können automatische jeder verschickten E-Mail einen Standardtext vorgeben, der in die E-Mail im Nachrichtentext eingefügt wird, z. Bsp. einen Disclaimer.
  • Neu: Das Plugin "automatische E-Mailbenachrichtigung, wenn jemand eine Datei gelöscht oder geändert hat - inklusive des Benutzernamens (Wer hat was getan?)" kann so konfiguriert werden, dass es die bisherigen Standardausgabedateien mit den Überwachungsinformationen nicht mehr erzeugt
  • Neu: Der Zeitplaner kann erzwungen wurden. Bisher wurden Aufgaben unter bestimmten Umständen auch ausgeführt, wenn die Ausführungszeit außerhalb der definierten Zeitperiode lag. Mit dieser Option werden Aufgaben nur innerhalb oder zur nächsten Zeitperiode ausgeführt.
  • Neu: Das Plugin "automatisch neue und geänderte Dateien auf einen FTP-Server übertragen" wiederholt die Versuche, falls die Übertragung fehlschlägt.
17. März 2007
4.2.1
free updates

Kostenloses Update

Wenn Sie eine beliebige 4.x Version von watchDirectory installiert haben, installieren Sie dieses Update einfach "über" Ihre aktuelle Version. Dadurch werden alle Einstellungen und Aufgaben übernommen
Die Version 4.2.1 ist ein dringend empfohlenes Update für alle Benutzer der Schnellen Überwachungsmethode.
  • Neu: Alle Plugins, die Dateien verschieben oder löschen können, entfernen ein evt. gesetztes "nur Lesen"-Attribute, bevor versucht wird, die Datei zu verschieben oder zu löschen.
  • Neu: Der Dialog E-Mail Einstellungen hat eine Option erhalten, Filter zu definieren. Diese Filter erlauben es, E-Mails mit bestimmtem Inhalt nicht zu versenden.
  • Neu: Das Plugin automatisch neue und geänderte Dateien an einen anderen Ort kopieren kann leer gewordene Verzeichnisse automatisch löschen, wenn Sie die entsprechende Option aktiviert haben.
  • Neu: Eine neue Option im Reiter "weitere Einstellungen" ermöglicht die Zusammenarbeit von "startet FILENEW/DIRNEW Ereignisse für alle Dateien beim Start" und "beim Starten nach verlorenen Ereignissen suchen" mit den Zeitplanereinstellungen.
  • Neu: Sie können jede Aufgabe zeitverzögert starten.
  • Neu: Wenn Sie ein Aufgabe als Windows-Dienst definiert haben, können Sie auswählen, ob der Starttyp des Dienstes auf "automatisch" oder "manuell" eingestellt wird.
  • Neu: Sie können im E-Mail-Plugin die Nachrichtenkodierung für Nur-Text-Nachrichten definieren. Diese Einstellung ist für die korrekte Darstellung deutscher Umlaute nötig.
  • Korrigiert: Unter bestimmten Konfigurationen hatte die Schnelle-Überwachungsmethode eine hohe Prozessorlast erzeugt. Dies trat auf, wenn eine Aufgabe gerade dabei war, eine längere Aktion (z. Bsp. das Kopieren einer großen Datei auf einen FTP-Server) auszuführen und in dieser Zeit ein weiteres Ereignis im überwachten Verzeichnis aufgetreten ist.
  • Korrigiert: Das Plugin automatisch Speicherplatz auf der Festplatte überwachen funktionierte nicht zuverlässig, wenn mehrere Aufgaben mit diesem Plugin konfiguriert waren.
  • Korrigiert: Das Plugin Automatisch Dateien an einen FTP-Server übertragen hatte die hochgeladene Datei gelöscht, wenn konfiguriert war, dass die lokale Datei nach dem Hochladen gelöscht werden soll. Ebenso wurde diese Löschoption für die Standardeinstellung deaktiviert.
  • Korrigiert: Das E-Mail-Plugin hatte Probleme, wenn Dateien angehängt wurden, die ein Semikolon (;) im Dateinamen haben.
3. März 2007
4.2.0
  • Neu: Diese Version ist kompatibel zu Windows Vista.
  • Neu: Wenn die "Schnelle-Überwachungsmethode" verwendet wurde, lösten frühere Versionen kein Ereignis aus, wenn das gewählte Plugin "umbenannten Dateien" nicht unterstützt hat. Diese Version kann nun optional das Ereignis "umbenannte Datei" (FILEREN) in die Ereignisse "gelöschte Datei" (FILEDEL) und "neue Datei" (FILENEW) umsetzen. Das Ereignis "neue Datei" (FILENEW) wird von den meisten Plugins unterstützt.
    Lesen Sie unter Ereignisse für weitere Informationen nach.
  • Neu: Es wurden einige neue Umgebungsvariablen für das Plugin automatisch eine existierende .bat-Datei ausführen hinzugefügt:
    WD_FILE_DATE_CR und WD_FILE_TIME_CR beinhalten das Erstellungsdatum bzw. die Erstellungszeit der Datei
    WD_FILE_DATE_LM und WD_FILE_TIME_LM beinhalten das Datum bzw. die Zeit der letzten Änderung der Datei
  • Neu: Das Plugin Automatisch Dateien an einen FTP-Server übertragen hat eine Option erhalten, die Datei mit der Dateiendung ".partial" hochzuladen. Erst wenn die Datei vollständig hochgeladen wurde, wird sie wieder mit der ursprünglichen Dateierweiterung umgenannt.
  • Neu: Im Plugin Windows Verzeichnisse überwachen - Wer hat was getan? kann nun mit einem neuen Assistenten die richtige Einstellung für den "Lokalen Pfadnamen" bei der Überwachung von Netzlaufwerken einfacher gefunden werden. Diese Einstellungen haben bei RAID-Systemen in der Vergangenheit Schwierigkeiten verursacht.
  • Neu: Das Plugin Automatisch Dateien löschen kann jetzt auch Verzeichnisse löschen, wenn diese leer geworden sind.
20. November 2006
4.1.1
  • Neu: In der Überwachungsmethode Dateialter kann das Abfrageintervall jetzt frei definiert werden.
  • Neu: Das Plugin E-Mail Plugin (Wer hat was getan?) kann die Audit-Informationen jetzt gesammelt in eine einzige .csv-Datei schreiben. Hierbei kann der Ausgabeumfang frei festgelegt werden.
  • Neu: Im Konfigurationsfenster zu überwachendes Verzeichnis können die Prüfungsintervalle für die Erreichbarkeit von Netzlaufwerken frei konfiguriert werden.
  • Korrigiert: Das E-Mailprogramm "wdPostMan" ist abgestürzt, wenn der Pfad zur mitgesendeten Datei sehr lang war.
  • Korrigiert: Das Plugin automatisch eine Klangdatei ausführen funktionierte unter Windows NT4 nicht korrekt.
  • Korrigiert: Die Updatefunktion hat immer auf eine neue Version hingewiesen, wenn "online auf Updates prüfen" manuell gestartet wurde.
5. November 2006
4.1.0
Tipp: 1 Jahr kostenlose Updates

Bestandskunden haben bisher über 1 Jahr kostenlose Updates erhalten

Alle Kunden, die die Version 4.xx kurz nach dem Release gekauft haben, haben über 1 Jahr kostenlos alle Updates erhalten.
In dieser Zeit wurden viele innovative Plugins entwickelt, die im Update kostenlos enthalten sind.
Werden Sie Kunde und erhalten Sie alle zukünftigen 4.x Versionen kostenlos!
Neue Funktionen in der Version 4.1:
  • NEU: Eine neue Überwachungsmethode ist in der Professional-Version von watchDirectory verfügbar. Benutzen Sie die Überwachungsmethode "Dateialter", um Aufgaben für Dateien auszuführen, die älter sind als XX Minuten, Stunden oder Tage.
  • NEU: Ein neues Plugin automatisch Speicherplatz auf der Festplatte überwachen wurde hinzugefügt. Senden Sie eine E-Mail, löschen oder verschieben Sie Dateien, wenn der Speicherplatz auf der Partition des überwachten Ordners einen Schwellwert erreicht.
  • NEU: Die Ereignisdatenbank kann jetzt nach XML exportiert werden.
  • NEU: Das E-Mailprogramm (wdPostMan) schreibt jetzt Informationen, Warnungen und Fehler in die Ereignisdatenbank statt in die Windows-Ereignisanzeige.
  • NEU: Das Fenster "Dateien, die Ereignisse auslösen" wurde durch Ereignisse filtern ersetzt. Diese Änderung erlaubt eine deutlich feinere Definition von Filtern.
... und ein Fülle weitere kleinere Verbesserungen und neuen Funktionen, zum Beispiel:
  • Das E-Mailprogramm wdPostMan erscheint nun wie eine Aufgabe im Control-Center.
  • Sie können eine "Von:"-Adresse im E-Mail-Plugin definieren, die die Standardeinstellung überschreibt.
  • Sie können formatierte E-Mails (fett, farbigen Text etc.) mit dem E-Mail-Plugin senden. HTML E-Mail
  • Alle Hilfeseiten haben neue Stylesheets zur Verbesserung des Ausdrucks erhalten. (Menü wurde entfernt etc.)
  • Im watchDirectory Control-Center können Sie im Menü "Ansicht" die anzuzeigenden Spalten auswählen.
  • Mit Rechtsklick auf eine Aufgabe können Sie über "Ereignisansicht..." direkt die Ereignisansicht der gewählten Aufgabe öffnen.
  • Die Erkennungsmethode der SID "Jeder" (english: "Everyone") wurde geändert, damit die Gruppe auch in anderen Windows Sprachversionen richtig erkannt wird.
  • Wenn das Control-Center zum aller ersten Mal startet, wurden bisher die Einstellungen nach C:\Windows\common.ini gepeichert anstatt sie nach <Aufgabenverzeichnis>\common.ini zu schreiben.
30.Juli 2006
4.0.47
Das Plugin automatisch komprimierte Dateien (ZIP) erstellen kann jetzt optional zu jedem zip-Archiv definierte Dateien hinzufügen, z. Bsp. eine RedMe.txt mit Erklärungen. Diese Datei wird dann jedem zip-Archiv hinzugefügt, auch wenn Sie nicht neu in das zu überwachende Verzeichnis geschrieben wurde. Das Plugin hat eine neue Option, den Namen des direkt übergeordneten Verzeichnisses als Namen für die zip-Datei zu verwenden.
Die Informationen zu Datum und Uhrzeit, die das Plugin Dynamische Namen verwendet, können jetzt direkt aus dem Zeitstempel der Datei gelesen werden.
Die Hilfeseiten für die Plugins Automatisch eine Postscript-Datei in das PDF-Format wandeln und Automatisch PDF-Dateien ausdrucken wurden erstellt.
27. Juni 2006
4.0.46
Die maximale Größe von Dateien, die als E-Mailanhang mit dem E-Mail Plugin verschickt werden, kann jetzt genau festgelegt werden.
Zwei neue "Tags" der Funktion 'Dynamische Namen' ({firstdir} und {parentdir}) wurden hinzugefügt sowie 3 neue Funktionen (cutright, stringbefore und stringafter).
Das Plugin automatisch neue und geänderte Dateien an einen anderen Ort kopieren versucht nun automatisch mehrere Male die Dateien zu kopieren, falls Fehler auftreten.
Ein Problem mit dem Löschen der Einträge der Ereignsansichtsdatenbank wurde behoben.
14. Mai 2006
4.0.45
Neues, kostenloses Zusatzprogramm: wdNotify: watchDirectory-Meldungen in der Tray-Bar.
Neues Plugin: Automatisch eine Klangdatei ausführen bei neuen Dateien.
Die Ereignisansicht hat einen neuen Dialog erhalten, um geplante Ereignisse anzuzeigen. Drücken Sie STRG+E oder "Ansicht -> Geplante Ereignisse" während Sie die Aufgabe in der Ereignansicht anzeigen, um diesen Dialog aufzurufen.
Das E-Mail Plugin kann so konfiguriert werden, dass E-Mailnachrichten zusammengefasst werden können.
Das Plugin Automatisch Dateien an einen FTP-Server übertragen unterstützt jetzt auch Dynamische Namen.
Das Plugin automatisch komprimierte Dateien (.zip) dekomprimieren unterstützt jetzt auch Dynamische Namen.
Die Online-Hilfe wurde mit einer Suche erweitert.
Das Programm wdpostMan unterstützt jetzt Unicode-Dateien für das Macro @@@filename@@@ (wird dazu benutzt, um den Inhalt einer Datei in den Textbereich der E-Mail zu integrieren).
Im Menü "Ansicht -> Optionen..." können Sie jetzt Einstellungen zur Anzeige von Datum/Uhrzeit länderspezifisch definieren und diese Einstellung zusammen mit der Option Dynamische Namen verwenden.
Die Standard- und die Abfrage-Überwachungsmethode funktionieren jetzt besser in Verbindung mit gelöschten Verzeichnissen. Bei vorherige Versionen kam es zu Problemen, wenn Verzeichnisse genau in dem Moment manuell gelöscht wurden, während watchDirectory das Verzeichnis gescannt hatte.
Die Professional-Version hat eine neue Option erhalten, um das gesamte Control-Center durch ein Passwort vor Änderungen zu schützen. (Datei -> Passwortschutz...).
19. März 2006
4.0.44
Im Plugin Automatisch Miniaturansichten erstellen kann die Prozessorlast jetzt genauer vorgegeben werden.
Das neue Plugin "Automatisch ein existierendes .vbs-Script ausführen" steht zur Verfügung.
Das neue Plugin "Automatisch komprimierte Dateien (.rar) dekomprimieren" steht zur Verfügung.
Aufgaben können in Gruppen zusammengefasst werden.
Der Zeitplaner kann auf mehrere Zeitabschnitte am Tag eingestellt werden
In der Professional-Version wurde die neue Option nach dem Abmelden Aufgabe weiterhin ausführen hinzugefügt.
Aufgaben können jetzt auch umbenannt werden.
Im neuen Dialog "Ansicht -> Optionen" können Sie das Erscheinen des Startbildes unterdrücken und zwischen großen und kleinen Piktogrammen in den Werkzeugleisten des Control-Centers auswählen.
Das Plugin Automatisch Dateien löschen erzeugt keine Warnmeldungen mehr, wenn die zu löschende Datei zuvor manuell gelöscht wurde.
Die Standard-Version startete in manchen Fällen nicht zuverlässig.
19. Februar 2006
4.0.43
Die Testversion von watchDirectory kann jetzt auch innerhalb eines virtuellen Computers (VMWare und Microsoft VirtualPC) eingesetzt werden. Frühere Versionen waren innerhalb eines virtuellen Computers nicht lauffähig.
Wenn Sie mehr als eine Aufgabe auf einem Computer ausgeführt haben, konnten sich diese Aufgaben unter bestimmten Vorraussetzungen gegenseitig "beeinflussen". Als Resultat konnte es vorkommen, dass eine Aufgabe erst dann Ereignisse erkannt hat, wenn ein weiteres Ereignis diese "aufgeweckt" hatte.
15. Februar 2006
4.0.42
Das Plugin Automatisch Dateien nach Regeln verschieben oder kopieren wurde mit neuen Funktionen erweitert. Sie können jetzt Regeln einfach kopieren oder vorrübergehend deaktivieren.
Das Plugin automatisch Miniaturansicht für Bilder erstellen kann diese Miniaturansichten jetzt auch im Format GIF und PNG erzeugen. Zusätzlich lassen sich auch Miniaturansichten für geänderte Bilder erzeugen.
Das watchDirectory Control-Center ist nun kompatibel mit Mehrfachbildschirmanzeigen.
Im watchDirectory Control-Center können die Piktogramme auf halbe Größe umgestellt werden.
Das E-Mail Plugin unterstützt nun auch Dateien mit einem langen Dateinamen vollständig.
Das Plugin automatisch neue und geänderte Dateien an einen anderen Ort kopieren hatte den ersten Buchstaben des Dateinamens verloren, wenn watchDirectory das Wurzelverzeichnis eines Laufwerks überwacht hat.
Das Plugin automatisch komprimierte Dateien (.zip) dekomprimieren hatte den Zeitstempel der entpackten Dateien nicht korrekt gesetzt.
Die Einstellungen bei "Ausführungsfenster nicht anzeigen" wurden bei Ausführung der Aufgabe über das Startmenü ignoriert.
Die Hauptspeicherbelegung für die Optionen "startet filenew/dirnew Ereignisse für alle Dateien beim Start" und "beim Starten nach verlorenen Ereignissen suchen" wurde reduziert.
watchDirectory überprüft nun korrekt, ob das Verzeichnis noch existiert, bevor Ihre Aufgabe für ein Ereignis bzgl. eines neuen Verzeichnisses ausgeführt wird.
watchDirectory schreibt jetzt nicht mehr den Eintrag "Habe nach XX Fehlversuchen aufgegeben, das Verzeichnis zu überwachen" in die Ereignisdatenbank (bzw. sendet keine E-Mail), wenn das Programm normal beendet wurde.
Die Schnelle Überwachungsmethode wurde deutlich verbessert. Einige Programme erzeugen eine Datei in dieser Reihenfolge:
  • Datei wird erzeugt
  • Datei wird gelöscht
  • Datei wird erneut erzeugt
Dies geschieht vermutlich um Zugriffsberechtigungen zu prüfen. Die ersten beiden Ereignisse werden nun von watchDirectory ignoriert.
22. Dezember 2005
4.0.41
Ein neues Plugin steht zur Verfügung: Automatisch Dateien nach Regeln verschieben oder kopieren. Dieses Plugin ist eine Erweiterung des Plugins automatisch neue und geänderte Dateien an einen anderen Ort kopieren und ermöglicht das Kopieren in unterschiedliche Zielverzeichnisse.
Das Plugin automatisch neue und geänderte Dateien an einen anderen Ort kopieren hat eine neue Option, bei der man die Sichergheitseinstellungen beim Kopieren wahlweise mit übernehmen oder verwerfen kann.
Die beiden Plugins Automatisch Dateien nach Regeln verschieben oder kopieren und automatisch neue und geänderte Dateien an einen anderen Ort kopieren unterstützen nun zwei neue Funktionen für Dynamische Namen:
  • {environment{name}} Umgebungsvariablen
  • {sequence{the-sequence-file}} inkrementelle Zählvariable einer Datei
Das Control-Center hat E-Mailadressen nicht richtig auf Gültigkeit geprüft.
Das Programm PostMan erlaubt nun auch Dateien als Textkörper einer E-Mailnachricht.
Im Programm Ereignisansicht ist jetzt eine Suche möglich und die Performance für große Ereignisdatenbanken wurde verbessert.
4. Dezember 2005
4.0.40
Das Hochladen im Plugin Automatisch Dateien an einen FTP-Server übertragen kann jetzt auf "immer Text", "immer binär" oder "Auto" gesetzt werden. Vorhergehende Versionen waren fest auf "immer binär" eingestellt (was nur gut ist, wenn Ihr FTP-Server Windows-basierend ist). Des Weiteren hat das Plugin in bestimmten Fällen Ihre Einstellungen für den "Passiven Modus" ignoriert.
Das Plugin Windows Verzeichnisse überwachen liest jetzt die Logdatei des Ereignisprotokolls neu ein, wenn es den Fehler ERROR_EVENTLOG_FILE_CHANGED (1503) vom Windows Betriebssystem zurückgemeldet bekommt.
Das Programm wdRun (das momentane Verzeichningsüberwachungsprogramm) stellte den Ereignissen "FILENEW/DIRNEW" und "auf verloreren Ereignisse überprüfen" nicht genug Zeit.
17. November 2005
4.0.39
Das Plugin "automatisch komprimierte Dateien (.zip) dekomprimieren" setzt die Rechte für entpackte Dateien auf "Jeder", so dass jeder zugreifen kann.
Das Control-Center überprüft einige zusätzliche Dinge, wenn Sie Dateimasken verwenden. Zusätzlich haben neue Aufgaben jetzt geänderte Rechte, so dass andere angemeldete Benutzer auf diese zugreifen und diese starten können.
Die Deutsche Version von watchDirectory steht zum Download zur Verfügung.
6. November 2005
4.0.38
Das E-Mail-Plugin hat eine neue Option erhalten, die angefügte Datei zu löschen. Dies funktioniert auch, wenn Sie eine E-Mail aus Ihrer .bat-Datei  heraus senden..
Wenn Sie den Zeitplaner einsetzen, um Aufgaben zeitverzögert auszuführen,  können Sie nun auch die geplante Zeit beim Zusammenführen von Aufgaben anpassen lassen.
Die Performance der Ereignisübersicht wurde verbessert.
Diverse kleiner Verbesserungen wurden umgesetzt.
23. Oktober 2005
4.0.37
Bei den E-Mail-Einstellungen werden jetzt automatisch die spitzen Klammern < und > bei der Adresse ergänzt, wenn sie vom Benutzer nicht eingegeben wurden. Ebenso wurde ein Problem mit den Variablen WD_FILE_SIZE und WD_FILE_SIZE_KB korrigiert, diese wurden mitunter ignoriert.
Die Komponente "automatisch neue und geänderte Dateien an einen anderen Ort kopieren" unterstützt jetzt neue Funktionen, wenn zum Abspeichern "Dynamische Namen" gewählt wurde.
9. Oktober 2005
4.0.36
Beim Plugin "automatisch neue und geänderte Dateien an einen anderen Ort kopieren" ist es jetzt möglich, den Zieldateiname "dynamisch" zu vergeben. Wenn beispielsweise der "dynamische Name" C:\Ziel\{Erweiterung}\{Dateiname} ist, wird die neue Datei hallo.txt nach C:\Ziel\txt\hallo.txt kopiert werden.
Des Weiteren kopiert dieses Plugin nun auch NTFS-Berechtigungen mit.
Das Plugin "automatisch Dateien löschen" kann nun auch auf geänderte Dateien reagieren.
2. Oktober 2005
4.0.35
Das Plugin "automatisch neue und geänderte Dateien an einen anderen Ort kopieren" hat eine neue Option bekommen, mit der die ursprüngliche Dateierweiterung beibehalten werden kann, wenn die existierende Datei umbenannt wird.
Einige kleinere Änderungen wurden vorgenommen, um das Programm an die Deutsche und Holländische Übersetzung anzupassen.
Wenn Sie JavaScript in Ihrem Browser eingeschaltet haben, werden zukünftig die Screenshots in den Hilfe-Dateien automatische in ihrer Größe angepasst.
25. September 2005
4.0.34
Das Plugin "automatisch neue oder geänderte Dateien auf einen FTP-Server übertragen" ignorierte die Einstellungen zum zu verwendenden Port und hat immer den Standard-Port benutzt. Sie können jetzt auch raw-FTP-Befehle für Ihren FTP-Server verwenden.
Das Plugin "automatisch komprimierte Dateien (ZIP) erstellen" hat eine neue Option bekommen, um die Quelldateien nach dem Packen zu löschen.
Einige kleinere Fehler wurden behoben und Zusatzfunktionen implementiert.
4. September 2005
4.0.33
Das Plugin "automatisch neue oder geänderte Dateien auf einen FTP-Server übertragen" versucht nun automatisch die Verbindung wiederholt herzustellen, wenn z. Bsp. der FTP-Server nicht erreichbar ist.
Das E-Mail-Plugin kann nun dieselben Variablen benutzen wir das Plugin "automatisch eine existierende .bat-Datei ausführen".
28. August 2005
4.0.32
Das Control-Center hat einige neue Menüoptionen erhalten, um den wdPostMan-Dienst zu starten bzw. zu beenden.
Das Plugin "automatisch neue oder geänderte Dateien auf einen FTP-Server übertragen" gibt nun Warnungen für fehlende Dateien aus, anstatt sich einfach zu beenden.
21 August 2005
4.0.31
Das Plugin "automatisch Miniaturansichten für Ihre Bilder erstellen" unterstützt nun auch das GIF-Format und erlaubt, ein Präfix und Suffix zum Ausgabedateinamen hinzuzufügen. Zusätzlich wurde der Algorithmus für die Dialogfelder verbessert.
Das Plugin, das die Sicherheits-Ereignissanzeige ausliest, wurde verändert, so dass es nun auch Dateien auf Netzlaufwerken von anderen Betriebssystemen wie Windows XP überwachen kann.
Ein Problem mit dem Plugin "automatisch komprimierte Dateien (.zip) dekomprimieren", bei dem die Verzeichnisstrukturinformation innerhalb der zip-Datei nicht ausgelesen wurde, wurde gelöst.
Die Ereignisansicht hat in manchen Fällen nicht alle Ereignisse angezeigt.
Das Control-Center hatte im Modul "Auf Updates prüfen" Ihre Einstellungen nicht beachtet.
Wenn die Verzeichnisüberwachung ein Zugriffsproblem entdeckt (ein anderes Programm hat exklusiven Zugriff auf eine Datei erhalten), wird es zukünftig mehrfach versuchen, selbst wieder Zugriff zu bekommen.
14. August 2005
4.0.30
Das neue Plugin "automatisch komprimierte Dateien (.zip) dekomprimieren"wurde hinzugefügt.
Das Plugin "automatisch eine existierende .bat-Datei ausführen" kann jetzt auch mit Sonderzeichen in Dateinamen (z. Bsp. <, > und &) umgehen.
Das Programm, das die Laufwerke überwacht (wdRun),  startet nicht immer sauber neu, wenn Netzlaufwerke zeitweise unerreichbar waren.
9. August 2005
4.0.29
Einige Dialogfenster wurden nicht richtig angezeigt. Sie zeigten einige HTML-Steuerbefehle an, insbesondere auf langsamen oder stark ausgenutzten Computern.
Die Hilfe-Datei wurde verbessert.
Die Funktion Aufgabe später starten hat nun als Standard 2 Sekunden für die meisten Plugins/Aufgaben voreingestellt. Dies verhindert einen Menge Ereignisse, wenn Dateien gerade erstellt werden.
Das Plugin "automatisch eine existierende .bat-Datei ausführen" wurde weiter ausgebaut:
  • Es gibt eine neue Funktion, die Ausgaben der .bat-Datei in einem Fenster anzusehen
  • Eine weitere Option zwingt nun das Plugin, auf das tatsächliche Ende der .bat-Datei zu warten, anstatt nur 20 Sekunden wie bisher
Die (unvollständige) holländische Übersetzung wurde entfernt. Sie wird wieder hinzugefügt, wenn sie fertig gestellt ist.
3. August 2005
4.0.28
Der wdPostMan-Dienst wurde verbessert - diese Komponente ist verantwortlich für das Senden von E-Mails.
Das watchDirectory Control-Center hatte die Aufgabe nicht vom Startmenü bzw. den Windows-Diensten entfernt, wenn sie gelöscht wurde. Dieser Fehler wurde behoben.
Ein Teil der gemeinsamen Programmbibliothek erzeugte Fehlermeldungen, wenn Teile des Verzeichnisses, das gerade erzeugt werden sollte, bereits existierte. Dieser Fehler wurde behoben.
Zum Plugin "automatisch neue oder geänderte Dateien auf einen FTP-Server übertragen" wurde eine Option hinzugefügt, um die Datei, die gerade hochgeladen wurde, wieder zu löschen.
Das Plugin "automatisch eine existierende .bat-Datei ausführen" wurde weiter ausgebaut: 
  • Sie können einen Option wählen, dass nicht gewartet wird, bis die .bat-Datei abgearbeitet wurde.
  • Sie können eine größere Zahl an gleichzeitig laufenden .bat-Dateien angeben
27. Juli 2005
4.0.26
Zum Plugin "automatisch neue und geänderte Dateien an einen anderen Ort kopieren" wurde eine Option hinzugefügt, mit der man die Originaldatei nach dem Kopieren löschen kann
Ein Problem mit dem "uninstall"-Code wurde gelöst.
24. Juli 2005
4.0.25
Die Grundversion von watchDirectory Version 4!

Unsere Upgrade-Bedingungen

Alle neuen "Unterversionen" von watchDirectory sind nach dem Kauf kostenlos. Wenn Sie also Version 4.0 gekauft haben, sind 4.x Version für Sie kostenlos. Dies beinhaltet auch alle Plugins, die innerhalb dieser Version veröffentlicht werden.
Wenn eine neue "Hauptversion" veröffentlicht wird (5.0), können Bestandskunden diese zu einem ermäßigten Preis erwerben. Sollte diese "Hauptversion" innerhalb 90 Tagen nach Ihrem Kauf veröffentlicht werden, erhalten Sie dieses Upgrade kostenlos.
Wenn Sie von watchDirectory Standard auf watchDirectory Professional wechseln wollen, können Sie dies jederzeit zum Differenzpreis tun.

Upgrades von den Versionen 1.x, 2.x und 3.x

Wenn Sie eine watchDirectory-Lizenz am oder nach dem 1. Juli 2004 erworben haben, können Sie alle Ihre Lizenzen auf watchDirectory Version 4  Professional kostenlos upgraden. Wenn Sie  vor dem 1. Juli 2004 gekauft haben, können Sie für eine kleine Gebühr upgraden.
Für einen Upgradeanfrage benutzen Sie bitte dieses Upgradeformular.