watchDirectory Hilfe

Hilfe Startseite
Neue Aufgabe erstellen
Aufgabe starten
Ereignisansicht

Plugins

Standard gegenüber Pro
Versionsübersicht

Suche

Neue Aufgaben erstellen

  1. Neues Plugin auswählen
  2. Plugin-Einstellungen
  3. zu überwachendes Verzeichnis
  4. auszuschließende Verzeichnisse
  5. Ereignisse filtern
  6. überwachungsmethode
  7. Ereignisse
  8. Zeitplaner (Pro)
  9. Sonstiges
  10. Name und Beschreibung
  11. Startart
  12. Sicherheitseinstellungen



Jetzt kostenlos testen!
Standard-Version: 69€
Professional-Version: 129€
Jetzt kaufen!

 

English Helpfile

English Helpfile

French Helpfile

French Helpfile
Spanish Helpfile

Spanish Helpfile


Datenschutzerklärung
Impressum

zu überwachendes Verzeichnis

Previous Topicvorheriges Thema | nächstes ThemaNext Topic

In diesem Dialog definieren Sie das Verzeichnis, das auf änderungen überwacht werden soll. Sie können das Verzeichnis direkt eingeben oder über den Button "Durchsuchen" mit dem Windows-Explorer nach dem Verzeichnis suchen.

zu überwachendes Verzeichnis

Wenn das zu überwachende Verzeichnis auf einem Netzlaufwerk liegt, sollen Sie den  UNC-Namen verwenden, nicht den zugewiesenen Laufwerksbuchstaben. Wenn watchDirectory feststellt, dass es sich bei dem gewählten Laufwerk um ein Netzlaufwerk handelt, werden Sie automatisch gefragt, ob Sie den UNC-Namen verwenden wollen (P:\Dir -> \\Servername\Freigabe\Dir).

auch Unterordner überwachen
Wenn diese Option ausgewählt ist, wird watchDirectory den kompletten Verzeichnisbaum unterhalb des gewählten Verzeichnisses ebenfalls auf änderungen überwachen. Wenn ein neues Verzeichnis in diesem Verzeichnisbaum erstellt wird, wird dieses ebenfalls automatisch überwacht.
Wenn diese Option nicht ausgewählt ist, werden änderungen unterhalb dieses Stammverzeichnisses keine Ereignisse auslösen.

bei nicht erreichbarem Netzlaufwerk weiterhin Verbindung versuchen
Wenn diese Option ausgewählt ist und das Netzlaufwerk unerreichbar ist (z. Bsp. wegen Neustart des Servers), wird watchDirectory alle 10 Sekunden (bis zu 15 Mal) versuchen, dieses Laufwerk erneut zu erreichen
Wenn diese Option nicht ausgewählt ist, wird watchDirectory abbrechen, wenn dieses Verzeichnis nicht erreichbar ist.

Anzahl: XX Versuche
Hier definieren Sie, wie oft watchDirectory versuchen soll, das nicht verfügbare Laufwerk zu erreichen.

Pause: XX Sekunden zwischen den Wiederholungsversuchen
Hier definieren Sie die Pause zwischen den Wiederholungsversuchen in Sekunden.

während der Änderung der Aufgabe nicht versuchen, das Netzlaufwerk zu erreichen
Wenn Sie eine Einstellung der Aufgabe ändern möchten und das Netzlaufwerk in diesem Moment nicht erreichbar ist (z. Bsp. weil der überwachte Computer heruntergefahren ist), lässt watchDirectory Sie die Änderung nicht ausführen. Wenn Sie sicher sind, dass das Netzlaufwerk korrekt definiert und später wieder erreichbar ist, können Sie mit dieser Option watchDirectory zwingen, das Laufwerk ohne erfolgreiche Ereichbarkeitsprüfung zu akzeptieren.
Diese Einstellung wird nicht gespeichert. Sie müssen sie jedesmal neu aktivieren.



Previous Topicvorheriges Thema | nächstes ThemaNext Topic